Page 2 - PR_HP300SE_STEREOPLAY_201404_DE
P. 2

Spezial Röhren-Vorverstärker



Octave HP 300 SE



Der Octave HP 300 SE sei,         Das beweist der HP 300 SE             Davor kommen in der Line-      umschalten. Normalerweise

      so Octave-Eigner und Ent-   auch, handelt es sich doch um      Stufe mit der 12AT7 und der       sollte der Pegelsteller damit im-

wickler Andreas Hofmann, die      ein Hy­bridkonzept, das Tran-      6N6 Doppeltrioden zum Ein-        mer in eine optimale Position

Weiterentwicklung des HP 200.     sistoren und Röhren zum Team-      satz, die in dem acht Zentimeter  zwischen 10 und 16 Uhr ge-

Als bekennender Vertreter der     work verdonnert. Etwa im Aus-      hohen HP 300 SE liegend ein-      bracht werden können. Die op-

No-Nonsense-Fraktion fügt der     gang des Vorverstärkers, der mit   gebaut sind. Octave bescheinigt   tionale Phonostufe besetzt den

Octave-Chef wie gewohnt           einem gegenkopplungsfreien         den Glaskolben auch wegen der     Platz rechts neben der Haupt-

staubtrocken hinzu, dass es –     Hochstrom-Ausgangspuffer auf       eingesetzten Schutzschaltungen    platine und ist ebenfalls ein Hy-

wie immer – darum gegangen        Halbleiterbasis bestückt ist, der  sowie einer Softstart-Elektronik  bridkonzept. Ein- und Ausgang

sei, ein modernes, langlebiges    für niedrige Ausgangsimpedanz      eine Lebensdauer von fünf bis     des MC-Phonoentzerrers ver-

und insbesondere problemloses     und hohe Stromlieferfähigkeit      zehn Jahren. Die Empfehlung       lassen sich auf Halbleiter, qua-

Gerät zu schaffen, das keine      sorgen soll. Symmetrische und      lautet dabei, den neun Kilo-      si „in der Mitte“ arbeitet eine

„Zicken“ mache, sich grund-       unsymmetrische Ausgänge sind       gramm schweren Amp nicht          12AT7 (ECC81). Auch hier

sätzlich mit jeder Endstufe ver-  dabei auf gleichen Pegel aus-      durchlaufen zu lassen, sondern    kann man den Verstärkungsfak-

trage und auch von jedem be-      gelegt, um die Symmetrierung       eine halbe Stunde vor dem Mu-     tor für „laute“ und „leise“ MC-

trieben werden könne, der         kümmern sich Ausgangsüber-         sikhören einzuschalten.           Tonabnehmer anpassen.

keinerlei Ahnung von Röhren-      trager. Mit Ausgangsimpedan-

verstärkern habe.                 zen von 50 Ohm (unsymme­           Gain-Umschaltung                     Als Spielwiese für perfek­

                                  trisch) und 150 Ohm (symme-        Ein sehr wichtiges und vor al-    tionistische Vinylfreaks ent-

    Allerdings sei gerade bei     trisch) sollte der Octave mit      lem praxisorientiertes Feature    puppt sich schließlich ein

Röhrenverstärkern ein Festhal-    praktisch jeder Endstufe har-      des HP 300 SE dürfte die Ver-     „Mäuseklavier“ für die Ein-

ten an klassischen Konzepten      monieren.                          stärkungsumschaltung sein.        gangsimpedanz, bietet es doch

rückschrittlich, so Hofmann.                                         Abhängig von den Pegelver-        16 fein abgestufte Widerstände

                                                                     hältnissen einer Kette, die ja    zwischen 37 und 1000 Ohm an.

Mit dem „Gound Lift“-Schalter rechts neben den Cinch-Ausgängen       grob unterschiedlich sein kön-    Ein zuschaltbares 15-Hertz-

lassen sich die symmetrischen XLR-Ausgänge von der Signalmas-        nen, lässt sich die Hochpegel-    Subsonic-Filter steht ebenfalls

se der Vorstufe abtrennen. Etwaige Brummschleifen über die           stufe zwischen drei Gain-Stufen   zur Verfügung.

Schutzkontakt-Erdung anderer Geräte werden so verhindert.

                                                                                                          Die flache Bauweise des HP

                                                                                                       300 SE erklärt sich auch da-

                                                                                                       durch, dass der in der Trafo-

                                                                                                       Wickelei von Octave angefer-

                                                                                                       tigte Netztrafo ausgelagert wur-

                                                                                                       de.AlleVersorgungsspannungen

                                                                                                       einschließlich einer Gleichspan-

                                                                                                       nungsheizung für die Röhren

                                                                                                       sind elektronisch geregelt,

                                                                                                       Netzspannungsschwankungen

                                                                                                       haben keine Chance mehr, sich

                                                                                                       bemerkbar zu machen. Octaves

                                                                                                       übergeordnetes „Power Ma-



34 4/14 stereoplay.de
   1   2   3