Page 4 - PR_V80SE_HIFISTARS_201512_DE
P. 4

Technik



„Made in Germany“ im Markt. Auch dies ist m.E. ein         armen Kopfhöreranschluß. Dem Zeitgeist entsprechend

Grund für die herausragende Qualität der Octave-Pro-       verfügt er über einen ECO-Modus und läßt sich sogar

dukte.                                                     mit seiner Home-Theatre-Bypass-Schaltung in eine

Der Testkandidat: V80 SE                                   Heimkinoanlage integrieren. Zu hohe Einschaltströme

Der Röhrenvollverstärker Octave V80 SE steht in all        (die urplötzlich Sicherungen auslösen könnten) gibt es

seiner Pracht im silbernen Gehäuse vor mir an oberster     bei Octave Audio nicht. Sämtliche Betriebsspannungen

Stelle im Rack (alternativ gibt es noch eine schwarze      werden sanft und kontrolliert hochgefahren. Ganz ne-

Version). Er stellt aktuell das Flaggschiff der Octave-    benbei wird dadurch die Lebensdauer der Bauteile (ins-

Vollverstärkerpalette dar und sorgt durch sein komplett    besondere der Röhren) deutlich verlängert. Der Ruhe-

neues Röhrenverstärkerdesign mit einer optimierten         strom läßt sich sehr einfach und ungewöhnlich präzise

Gegenkopplung für absolute Stabilität. Dieser „Full-       in drei Stufen mit einem kleinen (mitgeliefertem) Schrau-

Range“-Vollverstärker darf in meinen Augen durchaus        bendreher von außen an der Frontseite selbst einstellen

als ernstzunehmende Alternative zu separaten Vor-/         (die aussagekräftige Bedienungsanleitung zeigt dies leicht

Endverstärker-Kombis gelten. Er bietet eine Vielzahl an    erklärt auf). Dadurch läßt sich der Verstärker noch fein-

Eingängen und selbst die im dem Profibereich so ge-        fühliger an den Lautsprecher anpassen (die dort vor-

schätzten symmetrischen XLR-Kontakte fehlen nicht.         handene Ohm-Zahl ist dabei komplett uninteressant,

Als einziger Vollverstärker in der Octave-Palette besitzt  denn der V80SE ist bis hinunter zu zwei Ohm lastsicher).

der V 80 SE einen rückwärtig angebrachten und mit <        Auch andere KT-Röhren-Typen können somit jederzeit

0,008% (bei 200 Ohm gemessen) äußerst verzerrungs-         ausprobiert werden. Dafür läßt sich mit dem klei-

                                                           nen Schiebeschalter an der Rückseite des Verstärkers

                                                           die entsprechende Leistungsklasse korrigieren. Eine



52 Hifi-Stars
   1   2   3   4   5   6   7   8   9